Internationales Duo-Turnier Zweisimmen

 

2020

 

29. Internationales Duoturnier in Zweisimmen

 

Der ESC Zweisimmen Rinderberg durfte aufgrund der Lockerungen des Bundesrates als erster Verein im Eisstocksport ein Turnier in der Simmental Arena nach den Vorgaben des BAG durchführen. Die Nachfrage nach Startplätzen war erwartungsgemäss sehr gross, sodass der ESC Zweisimmen Rinderberg ein Morgen- sowie ein Nachmittagsturnier mit je 11 Mannschaften durchführen konnte. Bereits um 06:30 Uhr begaben sich die teilnehmenden Mannschaften auf das Spielfeld um beim Turnierbeginn ihre Höchstform abrufen zu können. Am Morgenturnier wurde der ESC Zweisimmen Rinderberg durch Bischoff Tobias und Caviezel Madlaina vertreten. Sie zeigten von Anfang an eine starke Leistung und konnten sich an der Tabellenspitze festsetzen. Im 7. Spiel kam es dann zu der Direktbegegnung mit dem Aarauer Eisstockclub, welcher als Topfavorit ins Turnier gegangen war. Das Spiel war eng umkämpft und endete erst beim letzten Stock durch Caspar Martin zugunsten des AEC Aarau. Dennoch beendeten Madlaina und Tobias das Morgenturnier auf dem sehr guten dritten Tabellenplatz hinter dem Gewinner AEC Aarau und dem ESC am Bachtel. 


Beim Nachmittagsturnier startete der ESC Zweisimmen Rinderberg mit zwei Mannschaften. Als ESC Zweisimmen Rinderberg 1 mit Hiltbrand Thomas und Rösti Michael sowie dem ESC Zweisimmen Rinderberg 2 mit Knöri Heinz und Streun Simon. Zudem hatten wir mit der Stocksport Sektion des HC Ambri-Piotta aus dem Tessin eine Gastmannschaft zu Besuch, welche ihr erstes Eisstockturnier bestritt. Das Team Streun / Knöri dominierte das Turniertableau von Anfang an nach Belieben, entschied auch die Direktbegegnung gegen den späteren Turniersieger ESC am Bachtel für sich, patzte jedoch gegen Ende des Turniers mit unnötigen Niederlagen gegen den ESC Worb und den HC Ambri-Piotta. So resultierte am Ende dennoch der sehr gute zweite Rang hinter dem ESC am Bachtel und dem ESC Rigi.


Ehrenmitglied Bernhard Vorderegger

 

Des Weiteren durfte der ESC Zweisimmen Rinderberg im Namen der Hauptversammlung Bernhard Vorderegger mit über 16 Jahren als Präsident des Vereins ESC Zweisimmen Rinderberg, etliche Jahre als Präsident des Westverbandes, stetiger Unterstützer und Befürworter der Jugendförderung in der gesamten Schweiz zum Ehrenmitglied des ESC Zweisimmen Rinderbergs 1973 erklären. Wir danken ihm für seine langjährigen, ehrenamtlichen, treuen und aufopfernden Dienste im Sinne des Eisstocksportes und schätzen uns glücklich ihn in unserem Verein als Mitglied zu haben. 


Wir möchten uns bei allen Teilnehmenden für die Einhaltung und das Verständnis der Covid-19 Massnahmen bedanken. Es war für Alle eine neue Erfahrung und auch wir hoffen, dass wir möglichst rasch zur Normalität zurückkehren können. Einen speziellen Dank richtet der ESC Zweisimmen Rinderberg an Kurt Sonja und Klossner Urs für die stets reibungslosen Abläufe und das Entgegenkommen bei Problemen und Anliegen. Auch dem Team der Restaurant Arena unter der Leitung von Stierli Marco danken wir von ganzem Herzen für die köstlichen Speisen, die wir im Anschluss an die Turniere geniessen durften. Auch Dank Ihnen verliessen die teilnehmenden Vereine Zweisimmen mit einer bleibenden Erinnerung an eine gelungene Startpremiere der Saison 2020 im Eisstocksport.

 

v. l .n. r: Wyss Armin, Mumenthaler Ueli; Caspar Martin, Caspar Andreas; Bischoff Flurina, Bischoff, Bischoff Tobias, Caviezel Madlaina

v. l. n. r: Knöri Heinz, Streun Simon; Caspar Martin, Dal Molin Pascal; Bühler Margrit, Bühler Marcel

 

Duo-Turnier Zweisimmen 2020.pdf Duo-Turnier Zweisimmen 2020.pdf
Größe: 117,431 Kb
Typ: pdf
Duo-Turnier Zweisimmen 2020 (Nachmittag).pdf Duo-Turnier Zweisimmen 2020 (Nachmittag).pdf
Größe: 117,638 Kb
Typ: pdf

 

v. l. n. r: Rösti Michael, Vorderegger Bernhard, Hiltbrand Thomas

 

 

2019

 

28. Internationales Duo-Turnier


Am Samstag dem 29.06.19 führte der ESC Zweisimmen Rinderberg sein 28. Internationales Duo-Turnier in der Simmental Arena in Zweisimmen durch. Das Teilnehmerfeld war dieses Jahr sehr ausgeglichen besetzt, so war es schwierig, vor dem Turnier einen Siegertipp abzugeben. Nach den ersten Spielen hatten die Favoritenteams jedoch schon einige "Täugä" auf ihrem Turnierzettel. Dadurch blieb es über den ganzen Turnierverlauf hinweg äusserst spannend und erst im letzten Spiel wurde der diesjährige Turniersieger definitiv erkoren. Es gewann der AEC Aarau mit 20:04 Spielpunkten vor der Spielgemeinschaft Zweisimmen/Rigi mit 19:05 Spielpunkten und dem ESC Frauenfeld mit 17:07 Spielpunkten.


Anschliessend fand das alljährliche Trio-Plauschturnier an der gleichen Spielstätte statt. Bei diesem Turnier ist Bedingung, dass pro Team nur ein Spieler eine gültige Lizenz haben darf und alle Teilnehmer mit derselben Laufsohle (Platte) spielen. Nach elf umkämpften Runden setzten sich hier die "Bubri" knapp anhand der besseren Stocknote mit Captain Buchs Klemens vor der Familie der "Knöris" mit Captain Heinz Knöri und dem Team der Chaletbau Schletti AG mit ihrem Captain Tobias Bischoff an die Spitze des Schlussklassements. Wir danken allen Teilnehmenden für Ihren Einsatz und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Sommer.

Siegerfoto v. l. n. r.

2. Spielgemeinschaft Zweisimmen/Rigi; Martin Christian, Bischoff Tobias

1. AEC Aarau; Caspar Andreas, Caspar Martin

3. ESC Frauenfeld; Bühler Marcel, Koller Harald

 

 

 

https://www.esczweisimmen-rinderberg.ch; Michael Rösti, Mosenriedgasse 2, 3770 Zweisimmen, +41 79 276 70 90